Anwendungsgebiete der Pferde - Dorntherapie

Wenn das Pferd "einfach nicht locker geht"...

  • Taktunreinheiten
  • Rückenprobleme  - Wegdrücken des Rückens
  • Blockaden, Bewegungseinschränkungen
  • Dauerhafte Lahmheiten
  • Sehnenprobleme
  • Häufiges Stolpern
  • Muskelverspannungen und Muskelverhärtungen
  • Plötzliche Verhaltensauffälligkeiten / Widersetzlichkeiten
  • Leistungsabfall
  • Nach Krankheiten (Sehnen- und Bänderverletzungen)
  • Nach Stürzen
  • andauerende oder immer wiederkehrende organische Probleme ( Husten)
  • Bei Rittigkeitsproblemen z.B.
    • Kurztrittigkeit der Hinterbeine
    • Unwilliges Schritt gehen
    • Schlagender, eingeklemmter, schiefer Schweif
    • Verwerfen im Genick
    • Widersetzlichkeit
    • Fehlende Durchlässigkeit und Losgelassenheit

Kontakt

Marion Brey

Arberstraße 21

93437 Furth im Wald

0173/2989152